28. -30. November 2016
Hotel Palace Berlin

Zweiter Konferenztag

12:00 - 09:00 Empfang mit Kaffee und Tee

img

Peter Breuning

Abteilungsleiter Netzleittechnik / Leiter Smart Grid Plattform
Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH

09:15 - 09:50 IT-Sicherheitsmanagement und die Umsetzung in der Praxis – ein Erfahrungsbericht am Beispiel eines kommunalen Energieversorgers

Thomas Rössler, CIO / Leiter Informationstechnologien,Stadtwerke Gießen
  • Wieso, weshalb, warum – und vor allem wie? Praktische Empfehlungen an die
    Herangehensweise einer ISMS-Einführung am Beispiel der Stadtwerke Gießen AG
  • Auswahl geeigneter Anbieter und Kooperartionspartner
  • Make or buy? Welche Varianten standen im Projekt zur Auswahl
  • Etablierte Kooperationspartner und Verbände
  • Fazit aus dem bisherigen Projektverlauf und praktische Handlungsempfehlungen


img

Thomas Rössler

CIO / Leiter Informationstechnologien
Stadtwerke Gießen

09:50 - 10:25 Praxisbericht: Einführung eines ISMS nach ISO 27001/27019

Frank Rose, Abteilungsleiter Netzführung,Netrion GmbH
  • Praxisbericht aus einem laufenden Projekt
  • Fallstrick Schnittstelle zu anderen Bereichen/Abteilungen
  • Verantwortung des Managements
  • Einbeziehung der Mitarbeiter
img

Frank Rose

Abteilungsleiter Netzführung
Netrion GmbH

10:25 - 10:55 Kaffeepause mit Networking-Gelegenheit

  • Von neuen Anforderungen zum operativen Prozesse
  • Sicherheitsfragen der Netzleittechnik
  • Stabilität und Sicherheit der IT-Prozesse
  • Zertifizierung der Verbundleitwarte
img

Peter Breuning

Abteilungsleiter Netzleittechnik / Leiter Smart Grid Plattform
Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH

img

Prof. Dr. Ulrike Lechner

Leiterin des Forschungsprojekts „Vernetzte IT-Sicherheit für Kritische I
Universität der Bundeswehr München

img

Dr. Steffi Rudel

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Projektleitung VeSiKi
Universität der Bundeswehr München

12:05 - 13:35 Mittagessen mit Networking-Gelegenheit

13:35 - 14:10 Data Security / Data Protection

Patric Dahse, Geschäftsführer,Natuvion GmbH
  • Hintergrund Data Security
  • Handlungsfelder (Löschen / Sperren / Auskunft)
  • Lösungen
  • Data Security Roadmap
img

Patric Dahse

Geschäftsführer
Natuvion GmbH

14:10 - 15:40 (Betreiber-)Unabhängige Methoden und technische Hilfsmittel zur Implementierung und steten Verbesserung von ISMS

Franka Schuster, Fachgebiet Rechnernetze und Kommunikationssysteme,Brandenburgische Technische Universität Cottbus–Senftenberg
  • Anforderungen (IT-Sicherheitsgesetz, IT-Sicherheitskatalog für Netzbetreiber, kommender
    IT-Sicherheitskatalog für Erzeuger) und ISMS nach DIN ISO/IEC 27001
  • Typische Fragen und Probleme bei Implementierung von ISMS
  • Methoden zur Erfüllung der Anforderungen und Problemlösung bzw. Hilfsmittel zur praktischen
    Umsetzung von schwierigen ISMS-Schritten (BMBF-Projekt SICIA)
img

Franka Schuster

Fachgebiet Rechnernetze und Kommunikationssysteme
Brandenburgische Technische Universität Cottbus–Senftenberg

15:40 - 12:00 IT-Sicherheit der Prozessleit- und Steuertechnik in der Wasserversorgung

Matthias Rammler, Abteilungsleiter Wassertechnik,Stadtwerke Düsseldorf AG
  • Trinkwasser – Unterschiede zu Gas uns Strom
  • Aufbau und Struktur bei den Wasserwerken der Stadtwerke Düsseldorf
  • Anbindung an das WWW
  • ICS Audit und Gap Analyse
img

Matthias Rammler

Abteilungsleiter Wassertechnik
Stadtwerke Düsseldorf AG

12:00 - 16:20 Roundtable Session

Wählen Sie eine Gruppe und führen Sie mit Ihren Kollegen eine intensive Diskussion zu einem Thema, bekommen Sie Anregung und finden Sie Lösungen. Jede Arbeitsgruppe präsentiert ihre Ergebnisse anschließend im Plenum.


16:20 - 23:59 Zusammenfassung des zweiten Konferenztages durch die Vorsitzenden